Dienstag, 24. April 2012

[Projekt] Gewächshaus - Einzug der ersten Bewohner (Season 1)

Neben einigen Aussaat- und Anzuchtbehältern, die auf dem eingebauten Regal / Tisch ihren Platz gefunden haben, kommen nun die ersten einzupflanzenden Bewohner in mein Gewächshaus.



Die größere der beiden Physalis bekommt einen Platz unter dem Regalbrett in der Ecke. Sie blüht schon und kann sicherlich die frische Erde und den Mist im Gewächshausbeet gut gebrauchen.
Sie darf für mich austesten, wie frisch die Nächte in Bodennähe des Gewächshauses sind, und ob man diese überstehen kann.

Der Wetterbericht, den ich die letzte Zeit konstant verfolge (und der aktuell eigentlich immer recht gut passt) sagt für die nächsten 16 Tage keinen Nachtfrost mehr voraus. Es geht auf Ende April zu, also sollten wir es bis zu den sogenannten Eisheiligen packen... Mal sehen - ich wage es mit den größten der vorgezogenen Pflanzen.


Ganz links steht noch eine Zucchini im großen Topf, diese soll von den tagsüber durchweg höheren Temperaturen im GH (Gewächshaus) profitieren und wird nach draußen versetzt, in die Nähe der Schwesterpflanze ind er Milchkanne, sobald es auch draußen nett und warm ist.

In der Ecke dann die Physalis, eine Tagetes und eine Ringelblume, dann eine Tomate 'Yellow Pearshaped' (Gelbes Birnchen), wieder eine Tagetes und eine Ringelblume, dann eine Fleischttomate 'Mathias'. Tagetes und Ringelblume für das Bodenleben.

Im Töpfchen hinten ein Überlebender meines Liebstöckel-Massakers im letzten Jahr. Vermutlich eine Selbstaussaat, die im Gewächshaus von den Temperaturen und dem gut gepimpten Boden profitiert hat.

Die Tomaten habe ich bestimmt jeweils 10cm tiefer eingesetzt als sie im letzten Topf saßen, sie bilden dann am Stamm neue Wurzeln, werden stärker und nicht so 'floppy'. Nach dem Pikieren bzw. von der Quelltablette in den ersten Topf hat ihnen das Tiefer-Setzen auch schon gut getan.

Das sind also die ersten Bewohner. Nach und nach sollen nun die nächsten folgen, damit drinnen wieder mehr Platz ist und es draußen weitergehen kann.