Dienstag, 5. Juni 2012

Flotte Krabbler

Mir fällt auf, dass ich neben den Pflanzen auch einiges an Tieren noch nie in meinem Garten gesehen bzw. ihnen Beachtung geschenkt habe.


Käfer sind ja meist recht interessante Gesellen - und bei den beiden Exemplaren hier ist erstmal interessant für mich:
  • Wer bist du und was frißt du so?
ein Dickmaulrüssler, extra fettes Exemplar (alle Infos hat natürlich Wikipedia)
Soweit ich weiß sind die Dickmaulrüssler immer ein Ärgernis etwa bei Zitruspflanzen, da sie die Wurzeln so stark schädigen können, dass die Pflanze zugrunde geht. Ich mache es nicht gern, aber diese Gesellen werden manuell entsorgt, wenn ich einem begegne.

Diesen Genossen kenne ich nicht - wisst ihr es?
Es könnte ein Leiterbock sein (Danke, Google Bildersuche)...
Der zweite, gelbe Käfer hatte Beißorgane wie eine mittelgroße Heuschrecke, obwohl er selbst nur die Größe eines Juni-Käfers hat. Ein Freß-Feind sozusagen - eindeutig.
Einen hab ich auf meiner Gurkenpflanze erwischt und dem Jenseits anempfohlen. Dieser hier wurde (nur) einige Meter weit in Richtung Nachbarsgärten in die Luft befördert, nachdem er sich sehr zickig angestellt hat vor der Kamera. Ganz schön flotter Krabbler.