Sonntag, 2. März 2014

Miiilliioooonen!

Heute waren wir fleißig. Meine Älteste und ich haben heute nachmittag Kompost gesiebt und im Kräuterbeet verteilt. Die groben Reststücke haben wir in unserer Grünabfalltonne 'zwischengeparkt'. Da wir unseren Schnellkomposter im unteren Bereich der Entnahmeklappe sehr schnell leer hatten, und von oben irgendwie nichts nachrutschte, habe ich mich entschlossen das grüne Ungetüm mal auseinander zu nehmen.
Gar nicht so einfach, denn kaum hatte ich die Klemmen gelöst, kam mir der schwere(!) Inhalt quasi komplett entgegen. Also erstmal alles in die Grüntonne umgeschaufelt und gestaunt, was da so zum Vorschein kam:
- Millionen von Regenwürmern!!!!
- eine relativ verdichtete Schicht, die allerdings noch nicht schlecht roch, darunter hatten wir alles feinkrümelige entnommen
- ein gut gepolstertes Mäusenest, diesmal ohne Bewohner (die Gänge am Boden des Kompostbehälters, Rückseite hatte ich letztes Wochenende bereits entdeckt)

Meine Tochter (fast 4) hatte großen Spaß, mir im Garten aus den 'Ecken' altes Laub in einen Eimer zu sammeln und dieses habe ich dann schichtweise mit dem alten Komposterinhalt wieder in das grüne Ungetüm eingebracht. Der Inhalt sollte nun also bestens gemischt und gut durchlüftet sein. Bin sehr zufrieden. Aber ob ich meine Hände nochmal wieder sauber bekomme, weiß ich nicht ;)

P.S. Nachdem der Schnellkomposter in der Vergangenheit den Platz gewechselt hatte und damals auch gut durchgemischt wurde bin ich wirklich sehr positiv überrascht, wie viele Würmer wir darin gefunden haben. Ganz besonders scheinen die übrigens die Schichten von alten glitschig-matschigen Apfelschalen zu finden, die von meinen Apfelmusaktionen im Herbst und Winter stammen. Unglaublich, was für ein Getümmel. Leider hatte ich keine Kamera parat.