Freitag, 16. März 2012

[Projekt] Gewächshaus - Und weiter gehts

Neben den Arbeiten an den Hochbeeten und der Aussaat ist natürlich auch immer noch am Gewächshaus etwas zu tun.


Das Dach ist mittlerweile dicht, komplett mit Plane bezogen.

Der Innenausbau ist vorangeschritten: aus einem Rest Holzbrett habe ich ein Regalbrett / Pflanztisch eingezogen, etwa 40cm tief, über die Breite des Häuschens. Dort stehen nun schon die Aussaatgefäße mit unempfindlicheren Arten, hauptsächlich Kräuter und Blümchen.



Die Tür ist ebenfalls 'gebaut', allerdings handelt es sich momentan erstmal um eine Art Vorhang, die mit beiden Seitenplanen überlappt. Ich kann sie einfach hochklappen und oben auflegen. Abends ziehe ich sie wieder herunter und lege unten zwei Backsteine auf. Nicht perfekt, aber reicht aus. Für eine kompliziertere Türkonstruktion, beispielsweise aus Holz und mit Scharnieren, habe ich momentan zu wenig Zeit, Lust und Material (= Geld).
Ich vermute ohnehin, dass sie im Sommer eh offen sein wird, um für ausreichende Belüftung zu sorgen...

Der Boden wurde eingeteilt in Pflanzbereich und Weg, wobei die Wegfläche mit Brettern belegt wurden, um nicht immer die schwarze Erde unter den Schuhen zu haben... Die Bretter sind recht schmal, etwa so 25cm maximal, sodass nicht viel Fläche verloren geht. Die Pflanzfläche habe ich schon vor zwei oder drei Wochen etwa 30 bis 40cm tief aufgelockert und umgewendet. Dabei habe ich genau wie im Hochbeet teilverrotteten Kompost (aus dem Flächenkompostversuch des vergangenen Winters), Blähton und Perlite sowie Pferdemist und Gartenkompost (Sackware) untergearbeitet. Fehlt noch etwas Urgesteinsmehl und ggfs. noch mehr Kompost, wenn die ersten Pflanzen gesetzt werden. Aber bis dahin kann der Boden noch ruhen und reifen.


Das Fundament, so nenne ich mal den Raum unterhalb der unteren Querbalken zwischen den Betonfundamenten, habe ich zum Teil abgedichtet: dazu habe ich zum Einen überstehende Folie senkrecht in den Boden eingegraben und zu Anderen dort, wo die Folie nicht lange überstand habe ich Backsteine auf die schmale Seite gestellt und Erde an beiden Seiten angefüllt.



Ein 'Highlight' ist die solarbetriebene Beleuchtung - hier habe ich mich selbst ver'eimert' und eine deutlich zu schwach ausfallende Lichterkette montiert. Ich wollte etwas Licht, dafür haben meine späteren Gewächshausbewohner nun einen eigenen Sternenhimmel - für mehr reichen die 48 LEDs nicht aus. Ich sag mal, man erkennt die Hand vor Augen, mehr aber leider auch nicht. Naja, vielleicht tausche ich das System nochmal später gegen etwas anderes aus.


Einen Temperatursensor habe ich angebracht und der hat heute morgen 0.3° und heute gegen 15 Uhr 32° gemessen. War halt eine klare Nacht und ein strahlend schöner Tag heute...